FANDOM



Der Badenkurier war ein Intercity, der als Teil eines Systems, das in Süddeutschland in den frühen Morgenstunden aus diversen Gegenden kommend, die bayerische Landeshauptstadt München erreichte. Am Abend fuhren die Züge in umgekehrter Richtung. Diese Kurier-Intercitys erreichten ihre Ziele meist sehr spät, oft nach Mitternacht.

Der Badenkurier fuhr zunächst auf dem Abschnitt Karlsruhe Hauptbahnhof bis München Hauptbahnhof (7.10 Uhr ab, an 10.15 Uhr). Die Rückfahrt von München nach Karlsruhe erfolgte von 19.45 Uhr bis 23.15 Uhr. In späteren Jahren dann wurde der Laufweg über Karlsruhe hinaus bis Freiburg im Breisgau verlängert. Da in Freiburg keine Wartungseinrichtungen für Reisezüge vorhanden sind, wurde der Zug nach Ankunft aus München als Leerfahrt an den Badischen Bahnhof in Basel weitergeleitet, dort die Wartung ausgeführt und wieder als Leerfahrt nach Freiburg überführt, wo er dann als erster Intercity am Morgen um etwa 5.45 Uhr losfuhr.

Nach einigen Jahren wurde der gesamte Laufweg für die Personenbeförderung freigeben (Basel Bad. Bf <---> München Hbf). Die Eröffnungsfahrt des Baden-Kuriers war am 3. Juni 1985. Jahrelang war dies die einzige umstiegsfreie Verbindung aus dem Südwesten Deutschlands nach München. Der Zug trug in Richtung Basel die Nummer 592, in Richtung München die Nummer 593 auf dem Zuglaufschild. [1]

Im Zuge der Umstellung auf ICE ist diese Direktverbindung aufgehoben worden.

Später gab es auch eine Interregio-Verbindung (IR 2763) Stuttgart - Karlsruhe, die den gleichen Namen trug. [2] [3]

Seit dem 15.12.2013 wird wieder ein IC-Zugpaar Basel-München (u.z.) unter diesem Namen angeboten.

Dabei verkehrt der IC 2264/2265 als Direktverbindung von Basel Badischer Bahnhof nach München und zurück.

Morgens ab 5:53 fährt der Badenkurier ab Basel über Müllheim (6:13), Bad Krozingen (6:24), Freiburg im Breisgau (6:37), Lahr (Schwarzwald) (7:18), Offenburg (7:29), Baden-Baden (7:47), Karlsruhe (8:04), Bruchsal (8:17), Stuttgart (8:49), Plochingen (9:07), Göppingen (9:19), Ulm (9:53), Augsburg (10:37), München-Pasing (11:01) nach München Hbf (11:11)

Abends fährt der Badenkurier von München um 16:48 ab. Er erreicht über München-Pasing (17:00), Augsburg (17:24), Ulm (18:06), Göppingen (18:39) und Plochingen (18:56), Stuttgart Hbf (19:11). Von Stuttgart geht es über Bruchsal (19:40), Karlsruhe (19:55) , Offenburg (20:26) und Lahr (Schwarzwald) (20:36) nach Freiburg (21:00). Von dort bleiben nur noch Bad Krozingen (21:20) und Müllheim (21:30), bevor der Badenkurier um 21:52 in Basel Badischer Bahnhof einfährt.

Der Badenkurier ist der einzig direkt fahrende Zug  von Basel nach München und verschafft Müllheim, Bad Krozingen und Lahr (Schwarzwald) erneut Anschluss an das Fernverkehrsnetz der Deutschen Bahn.

Ab dem 13.12.2015 hält der Badenkurier zusätzlich in Weil am Rhein.

Er verkehrt Sonntags bis Freitags nach Basel und Montag bis Samstag nach München. 

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. http://www.ihr-zugbegleiter.de/Downloads/Zugbegleiter_Sommerfahrplan_1990.pdf
  2. http://www.bahnseite.de/purespace/zugnamen02.html
  3. Zuglauf des Baden-Kurier Interregio

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki