Fandom

EisenbahnWiki

Bahnhöfe in Burg (Dillkreis)

444Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Vorläufig importierter Artikel

Dieser Artikel wurde im Rahmen des Wikipedia-Projektes Andere Wikis von Wikipedia ins EisenbahnWiki importiert. Das ist normalerweise dann der Fall, wenn der Artikel bei Wikipedia zur Löschung vorgeschlagen wurde.

Falls du Interesse hast, diesen Artikel in diesem Wiki jetzt oder zu einem beliebigen späteren Zeitpunkt weiter zu bearbeiten, entferne einfach diesen Baustein. Es gibt keine Frist, innerhalb du tatsächlich am Artikel arbeiten musst, es reicht aus, dass du auf diese oder eine andere Weise dein Interesse erkennbar machst.

Um unnötige Doppelartikel zu vermeiden, behält sich das Eisenbahnwiki-Team vor, diesen Artikel wieder zu löschen, falls der Löschantrag bei Wikipedia abgelehnt oder entfernt wird („LAE“), und kein Interesse erkennbar ist, diesen Artikel hier weiter zu bearbeiten.

Die Autoren des Original-Artikels stehen in der Versionsliste dieses Artikels, sie sind u. U. nicht mit gleichnamigen Benutzerkonten auf diesem Wiki identisch.

Im Herborner Stadtteil Burg gab es einst drei Bahnhöfe, davon ein Bahnhof und zwei Haltepunkte. Burg ist in das Tarifgebiet des Rhein-Main-Verkehrsverbundes integriert.

Kategorie 5
Betriebsart Durchgangsbahnhof
Bauform {{{Bauform}}}
Bahnsteiggleise 3
Reisende
Tägliche Zugfahrten
Abkürzung FHBG
Eröffnung 1. August 1902
Stilllegung 9. Juni 2001
Webadresse

Burg Bearbeiten

Der Bahnhof Burg (Dillkr) lag an der Aar-Salzböde-Bahn. Mit 3 Bahnsteiggleisen war er der größte Bahnhof in Burg, der zweitgrößte in Herborn (nach dem Herborner "Hauptbahnhof"). Von 1902 bis 2001 fuhren hier die Züge von Herborn über Burg, Mittenaar, Bad Endbach, Gladenbach und Lohra nach Niederwalgern.

Das Empfangsgebäude des Bahnhofs Burg befindet sich seit Stillegung der Bahnstrecke in Privatbesitz. Mitte 2006 wurden die restlichen Gleisanlagen abgebaut. Die Bahnsteige sind jedoch noch gut zu sehen.

Linien
Herborn (Dillkr) Eisenbahn Stillgelegt
Aar-Salzböde-Bahn
Herbornseelbach

Burg Nord Bearbeiten

Der Bahnhof Burg (Dillkr) Nord ist ein Haltepunkt an der Dillstrecke, welche von Gießen über Wetzlar, Aßlar, Sinn, Herborn, Dillenburg und Haiger nach Siegen führt. Burg Nord ist der einzige Bahnhof in Burg, der heute noch bedient wird. Hier halten die Züge des Mittelhessen-Express auf dem Weg von Dillenburg über Herborn, Sinn, Aßlar, Wetzlar, Gießen, Butzbach, Bad Nauheim und Friedberg nach Frankfurt (Main) Hauptbahnhof. Außerdem halten hier auch die wenigen Regionalbahnen, die in der Hauptverkehrszeit von Gießen nach Dillenburg und wieder zurück pendeln. Ferner hält hier auch die Regionalbuslinie 472.

Linien
Herborn (Dillkr) Eisenbahn SE 40
Dillstrecke
Sinn

Burg West Bearbeiten

Der Bahnhof Burg (Dillkr) West war ein Haltepunkt an der Westerwaldquerbahn, welche von Herborn nach Montabaur führte. Vom 1. Mai 1906 bis zum 31. Mai 1980 hielten hier Personenzüge. Güterzüge fuhren noch bis zum 27. September 1985. Seitdem ist die Strecke zwischen Herborn und Rennerod stillgelegt und abgebaut.

Linien
Uckersdorf Eisenbahn Stillgelegt
Westerwaldquerbahn
Herborn (Dillkr)

Siehe auchBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki