Fandom

EisenbahnWiki

Strasbourg-Express

444Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Der Strasbourg-Express ist ein gemeinschaftlicher Ausflugszug der Deutschen Bahn (DB) und der französischen Bahngesellschaft Société nationale des chemins de fer français (SNCF) zwischen dem pfälzischen Neustadt an der Weinstraße und der elsässischen Hauptstadt Strasbourg, welcher von der SNCF betrieben wird.

Geschichte Bearbeiten

1994 entstand der so genannte „Rheinland-Pfalz-Takt“, der eine Verbesserung des Zugangebotes sowie die Reaktivierung stillgelegter Bahnstrecken in Rheinland-Pfalz vorsah. Des Weiteren wurde nach und nach der Einsatz bestimmter Ausflugszüge geplant, die bestimmte Regionen miteinander verbinden. So entstanden Überlegungen für einen Ausflugszug zwischen der Weinstraße und dem Elsass.

Nach intensiven Verhandlungen mit der Région Alsace, den kommunalen Gebietskörperschaften, der Deutschen Bahn und der rheinland-pfälzischen Landesregierung konnte am 1. März 1997 der Personenverkehr auf dem Streckenabschnitt WindenWissembourg der Pfälzischen Maximiliansbahn wieder aufgenommen werden. In Wissembourg besteht seitdem Anschluss nach Strasbourg.

Um jedoch einen Direktzug zwischen Neustadt an der Weinstraße, der „Hauptstadt“ der Weinstraße, und der elsässischen Hauptstadt Strasbourg verkehren zu lassen, der das Umsteigen in Wissembourg entbehrlich machen sollte, kam es erneut zu intensiven Verhandlungen zwischen dem Elsass, Rheinland-Pfalz, der DB und der französischen Bahngesellschaft SNCF. Diese Verhandlungen führten schließlich im Dezember 2005 zur Aufnahme des „Strasbourg-Express“, der seitdem an Samstagen sowie an Sonn- und Feiertagen zwischen Neustadt und Strasbourg verkehrt.

Strecke Bearbeiten

Der Strasbourg-Express verkehrt an Wochenenden und Feiertagen in der Relation Strasbourg–Wissembourg–Winden (Pfalz)–Landau (Pfalz) HbfNeustadt (Weinstr) Hbf über die Bahnstrecke Paris–Strasbourg, die Bahnstrecke Vendenheim–Wissembourg und die Pfälzische Maximiliansbahn. Der Zug verkehrt zwischen Neustadt und Wissembourg als Regionalbahn, anschließend bis Strasbourg als Regionalexpress. Wie die regulären Regionalbahnen zwischen Neustadt und Wissembourg hält der Strasbourg-Express nicht zwischen Landau (Pfalz) Hbf und Winden (Pfalz). Zwischen Strasbourg und Wissembourg hält der Strasbourg-Express nur in Soultz-sous-Forêts, Haguenau, Marienthal, Bischwiller, Weyersheim und Vendenheim.

Für die Fahrt von Neustadt über Landau, Wissembourg und Haguenau nach Strasbourg benötigt der Strasbourg-Express rund zwei Stunden. Im Bahnhof Wissembourg wechselt der Zug seine Fahrtrichtung.

Fahrzeuge Bearbeiten

Als Zugmaterial dienen Triebzüge der SNCF-Baureihe Alstom Coradia A TER X 73500 (analog zur DB-Baureihe 641), die als Walfisch bezeichnet werden. Da der Strasbourg-Express in Neustadt beginnt und die Züge in Strasbourg beheimatet sind, bedingt dies unweigerlich zwei Leerfahrten.

Fahrkarten Bearbeiten

Da der Strasbourg-Express ein länderübergreifendes Angebot darstellt, existieren keine einheitliche Fahrkarten dafür. Für die Fahrt mit dem Strasbourg-Express werden eine Tageskarte für das Gesamtnetz des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar (VRN) sowie ein Ticketplus Alsace benötigt. Beide Tickets gibt es an den Fahrkartenautomaten der Deutschen Bahn im Einzugsbereich.

Weblinks Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki